Lami’s & Ivy’s Houseboat

Gestern versprach ich, auf dieses Hausbootfreebie noch einmal näher einzugehen und Euch das Original zu zeigen. (Ich gelobe, diesmal mache ich die Fotos auch nicht mit Sonnenuntergangeinstellungen 🙂 )

Zuerst einmal ein Link zum Tradewinds Yacht Club, denn das ist der Ort wo es das Hausboot offiziell gibt. tyc 1_001

Schon draußen finden sich diverse kleine Segelboote die ebenfalls für Freebies gar nicht sooo übel sind. Natürlich lassen sie sich von den Scripts und dem Handling her nicht mit einem Bandit, einer Loonetta oder einem sonstigen Boot der bekannten Hersteller vergleichen. Doch für einen User der nicht technikverliebt ist und einfach nur ab und an segeln möchte eignen sie sich m.E. recht gut.

tyc 2_001

Um Lami’s & Ivy’s Houseboat zu finden müsst Ihr in das rote Gebäude, den Boat Store gehen. Locker ein Drittel der Waren in diesem Boat Store sind Freebies.

Wenn Ihr den Laden durch den Eingang betretet vor dem ich stehe, wendet Euch gleich nach link, dort steht eine alte Waschmaschine die Seifenblasen produziert. Und  gleich daneben ist ein recht kleiner Vendor für unser Hausboot, welches sich übrigens recht gut steuern lässt wenn man sich nicht daran stört, dass die Kamera nur sehr sehr zögerlich den Kurven folgt die man fährt.

tyc 3_001

Nehmt Euch einen Moment und guckt Euch die ganzen Freebies in dieser Ecke des Ladens an. Es sind nicht nur Boote. Auch nautisches Zubehör oder Kleidung ist zu finden, Pakete mit diversen NCs über Landmarken in fahrbaren Gewässern, wo man rezzen kann usw….

Und hier nun das original Erscheinungsbild des Hausboots, meinen Texturmod habt ihr ja im letzten Beitrag bereits gesehen. Eigentlich ist die Außenansicht gar nicht so übel. Und da in den Farben des Tradewind Yacht Clubs gehalten, vermute ich das die Ersteller selbigem einfach sehr verbunden sind.

tyc 4_001

tyc 5_001

tyc 6_001

tyc 7_001

Womit ich dann allerdings gar nicht klar kam waren die Texturen des Inneren 🙂 Für mich irgendwie ein siebziger Jahre Retro Teppich mit viel zu grellem Holz…wie gesagt, Geschmackssache.

tyc 8_001

tyc 9_001

Beeindruckt hat mich die Konsole des Kapitäns. Nicht nur das man auf dem Navi dort tatsächlich die Minimap angezeigt bekommt, es leuchten auch je nachdem welches Tempo man wählt die entsprechenden Lichter auf, zudem ist ein funktionierender Kompass angebracht. Die Uhr über der Kiste lässt sich in verschiedene RL Zeitzonen einstellen. „Vienna“ kommt unserer Zeit am nächsten, leider mit einer Stunde Versatz da offenbar die Sommerzeit nicht berücksichtigt wurde.

tyc 10_001

Das Bootsmenü verfügt über etliche Animationen. Man öffnet es indem man sich auf dem Kapitänsstuhl niederlässt und das Steuer anklickt. Der Avatar kann dann über die menü buttons auf jedwedem Sitzmöbel und dem Bett Platz nehmen, als auch beispielsweise einfach vor dem Bett auf dem Boden lungern. Paar Animationen hat das Bett nicht. Die Lampen in der Decke lassen sich einzeln per Klick einschalten und geben dann auch tatsächlich Licht. Ob man sich in der Küche animationstechnisch betätigen kann, habe ich bisher nicht ausprobiert.

tyc 11_001

Last not least gibt es ein Mini Bad mit Toilette, Waschbecken und Dusche. Dort habe ich bei meinem Mod nichts umtexturiert, ich fand die Texturen im Bad völlig okay.

Und nun noch einige Bilder des Bootsinneren, wie ich es verändert habe:

tyc 14_001

Die nach meinem Geschmack viel zu rot-grellen Holzwände hab ich schlicht in einem hellen Blaugrün gestrichen, den unruhigen Teppich durch einen Holzboden ersetzt, die Holztexturen des Kapitänsstuhls und des Tisches an die Farbe des Bodens angepasst.

tyc 15_001

Am Bett habe ich lediglich die Bettwäsche umtexturiert und die Türen auch schlicht einfarbig gemacht, da sie so besser zu meiner äusseren Galaxie Hülle passen.

tyc 12_001

Die Textur des Schiffsbodens aussen liess ich, aber ich nahm die rote Farbe heraus. Und auf dem Dach texturierte ich die Stoffe der Liegestühle und das Handtuch an der Reling um.

tyc 16_001

Last not least die Kinderzeichnung auf der Fahne durch die deutsche Flagge ersetzt…und  meinen eigenen Bootsnamen auf die Schilder an den Seitenwänden gepackt.

Solltet Ihr dieses Hausboot mögen und sogar darauf leben wollen, und das Original sagt euch nicht zu, Ihr arbeitet aber nicht gerne mit Texturen — klar, meldet Euch und ich übernehme das gern für Euch. Erzählt mir welchen Stil Ihr mögt, welche Farben, und gegen eine kleine freiwillige Spende texturiere ich es für Euch um.

Und bevor ich jetzt ausufere, verabschiede ich mich für heute von Euch. Jedenfalls finde ich es immer wieder faszinierend, wie ein Objekt sich lediglich durch seine Texturgebung optisch und „charakterlich“ verändern kann. Hach, ist Second Life nicht einfach immer noch der kreativste Ort im virtuellen Unsiversum??? 🙂

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s