Gleichberechtigung beim Shoppen ;)

Heute bin ich nicht in SL unterwegs, weil ich irgendwie ein wenig „neben der Kappe“ stehe. Und wie meist, wenn mir etwas sonderbar ist, werde ich philosophisch. Mir geht die Frage durch den Kopf, wieso es beim Shoppen in Second Life keine Gleichberechtigung gibt. Was ich damit meine?

Nunja, das viele Hersteller von Avatarbekleidung oder Haaren nur für weibliche Avatare produzieren. Oder das viele Läden die für beide Geschlechter produzieren zwar Groupgifts und Dollarbies anbieten, diese jedoch wiederum nur für Frauen. Ein Beispiel: Larry’s Jeans. Bei Larry (der noch aus den Zeiten der Layerkleidung stammt, und dennoch verkauft da er fast alles was er je produzierte auf Omega appliers zog um sich im Mesh Zeitalter noch behaupten zu können), gibt es dieses tolle Dollarbie: Drei Jeans verschiedenster Machart. Für Mädels. Ja. NUR für Mädels.

Gleichberechtigung 1

Es ist nicht so als hätte Larry keine Herrenjeans im Angebot. Gut, gar so viele verschiedene wie für die Damen sind es nicht, aber klar, wie ich bereits erwähnte: Mode für Herren ist nunmal einfacher, weniger verspielt und lässt somit auch weniger Gestaltungsspielraum. Das ist schon klar. Dennoch…………wäre das hier nicht ausreichend Auswahl um auch ein Herrendollarbie anzubieten?

Gleichberechtigung 2.png

Ich denke, doch! Aber ausser dem Freebie für Damen und den kostenlosen Hosenaufschlagsculpies gibt es bei Larry nix umsonst.

Vor gar nicht allzulanger Zeit lernte ich einen Laden kennen, dessen Meshklamotten mich über die Maßen faszinieren. „Addams“. Sie sind nicht billig, aber dafür sucht die Qualität auch Ihresgleichen. Hauptsächlich weil die Texturen so sorgfältig ausgesucht sind, und weil die kleinen Falten und Unebenheiten im Gewebe durch entsprechende Bump- und Shademaps derart wirkungsvoll in Szene gesetzt werden, das die Sachen echter aussehen als sie es im RL könnten… 😉  Hier eines meiner Lieblingsoutfits als Fatpack-Beispiel, damit Ihr seht, was ich meine:

Gleichberechtigung 3

Addams hat eine Unmenge an Damenbekleidung und eine gaaaaaaanz kleine Ecke für Herren. Auf MP gibt es drei Groupgifts für Mädels, keins für Jungs. Und die Herrenabteilung besteht fast nur aus Schuhen und Jacken, die einzige Hose ist eine Jeansshorts. Nicht eine einzige lange Jeans. Wieso? Warum? Was ist so viel schwieriger beim Herstellen einer Herrenjeans als beim Meshen einer Damenjeans? Liegt es eventuell daran das die Damen die gemeinsam diese Sachen erstellen denken, kein einziger Adam würde die Preise hinlegen die sie verlangen? (Ja der Laden ist teuer aber m.E. gerechtfertigt.)

Wenn dem so ist, vergessen sie offenbar das vielleicht der Durchschnittsmann in SL nicht sehr modebewusst ist und sich mit zwei Jeans, einem Anzug und drei Paar Schuhen begnügt, dass es aber genau so viele Männeravatare gibt bei denen Frauen hinter der Tastatur sitzen, die in das Aussehen ihres männlichen Avatars ebensoviel Aufwand stecken möchten wie in einen weiblichen. Und last not least nicht zu vergessen, die Gay Gemeinde in SL. Die meisten homosexuellen Jungs geben sich recht viel Mühe mit ihrem Erscheinungsbild! (Was man ebenso im RL beobachten kann 🙂 )

Macht doch einmal ein Experiment. Stellt Euch vor Ihr hättet gerade einen neuen Account gemacht und wolltet diesen Avatar möglichst kostenfrei einkleiden. Er soll ein Freizeitoutfit haben in dem man bequem abhängen kann, eins für den Strand, eins für formelle Anlässe mit formal dresscode und eines das einfach nur sexy ist. Ausserdem eine AO und eine Frisur. Und dann geht mal auf mp oder inworld auf die Suche, sowohl nach Damen- als auch nach Herrensachen! Ich wette, Ihr braucht nicht mehr als einen halben Tag um die Eva einzukleiden, aber mindestens zwei bis drei ganze Tage um den Adam zu versorgen. Und das wo die meisten Männer doch das Einkaufen gar nicht sonderlich mögen, während es den meisten Mädels recht viel Spass macht! 🙂

Gleichberechtigung 4

Natürlich sei lobend erwähnt, dass es auch Hersteller gibt die wirklich sehr ausgewogen sind, und bei denen es auch Groupgifts für beiderlei Geschlechter gibt. Aber sie sind rar und leider Gottes die Ausnahme.

Bei den Haaren sei Argrace lobend erwähnt. Bei Kleidung Gizza oder FashionNatic. Wobei es bei Letzterem Laden soweit mir bekannt ist, keine Groupgifts gibt, aber dafür ist er recht günstig. Korrigiert mich, falls ich mich diesbezüglich irren sollte.

Was ich bei Argrace schade finde ist, das es keine Langhaarfrisuren für die Herren der Schöpfung gibt. Die wiederum findet man reichlich und gut gemacht bei Exile. (Und wer sich nun fragt warum Jungs lange Haare tragen sollten – erstens ist es Geschmackssache, zweitens erhöht es die Chancen bei der Damenwelt weil fast alle Mädels drauf abfahren, und drittens ist es wichtig für Rollenspiel, hauptsächlich der Genres Fantasy und Antike.) Dafür sind die kurzen Schnitte aber um so schöner. Da frage ich mich wirklich manchmal ob Rika Oyen im RL nicht auch Friseurin sein könnte.

Es geht aber nicht nur um Mode. Auch bei dem Darunter, den Bodies, genauer gesagt den Meshbodies gibt es ja ein ziemliches Ungleichgewicht. Fängt man bei den Mädels langsam an, die Kleidung für die Bodies auf die entsprechenden Hersteller zu Fitmeshen, so mangelt es bei den Jungs daran noch sehr. Da findet man fast nur die alten Klassikgrößen von XL bis XS. Und das die sehr häufig nur den Systemavataren, nicht aber den Meshbodies passen dürfte sich inzwischen doch herumgesprochen haben! Gut, natürlich gibt es auch weniger Brands für Männerkörper, und da TMP damit anfing, gibt es wenn überhaupt am ehesten Fitmeshes für TMP Bodies. Aber Slink und Adam sind Körper die man inzwischen auch häufig sieht, und für die ist das Angebot weit schmaler.

Die große Ausnahme bieten hier die Meshbodies von Nyramith, genannt Aesthetic. Klar, die sind derart überbemuskelt das denen auch wirklich keine anderen Sachen passen, ein Träger eines Aesthetic MUSS in der Tat Fitmesh kaufen, die einzige Alternative wäre, an einen FKK Strand zu ziehen und dort zu bleiben. 😉

Wer sich für Meshbodies generell interessiert, dem sei an dieser Stelle mal das Blog „Mesh Body Addicts“ ans Herz gelegt, zu finden in meiner Blogroll. Dort gibt es Reviews zu sämtlichen gängigen Bodies beiderlei Geschlechts, als auch zu weniger bekannten und Newcomern. Diese Reviews sind sehr ausführlich und aufschlussreich.

Zu meiner großen Freude ist festzustellen, das die Hersteller von Herrenmode aber allmählich den Anschluss zu finden scheinen, bei FashionNatic zum Beispiel hatten die letzten sechs männlichen Neuerscheinungen auch Fitmeshversionen  zum Inhalt.

Gleichberechtigung 5

Wenn ich ehrlich bin, kann ich es den Machern ja auch nicht verdenken, das sie nur zögerlich auf diesen Zug springen, es muss ein unglaublicher Aufwand sein, die Sachen die man herstellt wie in diesem Beispiel auf fünf verschiedene Arten zu riggen.

Wie auch immer – ich wünschte mir, das Angebot für Jungs würde ein wenig größer, und die Gerechtigkeit bei Freebies und Sonderangeboten ebenso. Die Hoffnung stirbt zuletzt – wir werden sehen!

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s