Gesellschaftskritik, heute mal RL!

Ihr Lieben, ich finde diesen Artikel wichtig und treffend genug, um ihn Euch hier ans Herz zu legen. Viel mehr sage ich dazu nicht……..aber da es eine breite LGBT Gemeinde in Second Life gibt, hat er hier in meinem Blog durchaus seine Daseinsberechtigung.

Ist doch Privatsache?!

Schwule und Lesben kaufen Brötchen, fahren Rad, gehen zur Arbeit, in die Schule oder zur Uni, lesen Zeitung, haben manchmal Rückenschmerzen, besuchen das Schwimmbad, stöhnen über ihre Steuererklärung und machen Urlaub. Nur ihre Liebe und Sexualität unterscheidet sie von den meisten.

Ist doch Privatsache

Schwule bevorzugen Männer, Lesben interessieren sich für Frauen. Keine große Sache. Denkt man.

Sexualität ist doch eine Privatangelegenheit. Wer wen liebt, geht niemanden etwas an.“ Meistens soll so die eigene Offenheit und Akzeptanz bezeugt werden. „Ich hab nichts gegen Lesben und Schwule, aber müssen sie das so zeigen?“, heißt es dann manchmal weiter. Privatsache heißt in diesem Fall dann also, dass Lesben und Schwule sich doch bitte nicht zu oft outen, ihre Liebe nicht zu sehr öffentlich zeigen oder darüber sprechen sollten.

Dabei wird gern vergessen, dass Heterosexualität allgegenwärtig ist und heterosexuelle Menschen sich immer und überall outen. Meistens ist ihnen das nur nicht bewusst. Der Smalltalk mit dem Nachbarn, der Kollegin, dem Bäcker oder der Ärztin dreht sich um den Kinobesuch mit der Ehefrau oder den Urlaub mit dem Ehemann. Das Foto mit der Freundin beziehungsweise dem Freund steht sichtbar auf dem Schreibtisch am Arbeitsplatz oder ist das Hintergrundfoto auf dem Handy.

In der Raucherpause oder im Sportverein wird ohne Scheu erzählt, dass man ein Date hat, frisch verliebt ist oder sich gestritten hat, dass die Partnerin gern italienisch isst, man selbst aber eher vietnamesisch, oder der Partner für den Wochenendeinkauf verantwortlich ist, man selbst dafür aber bügelt.

Ganz selbstverständlich gehen heterosexuelle Paare auch Hand in Hand durch die Fußgängerzone, küssen sich in der U-Bahn oder rufen „Schatz“ durch den Supermarkt. Zeitungen, Magazine und Fernsehen berichten von den Liebeleien und Rosenkriegen der Stars und Prominenten, in keiner Übertragung der Nationalmannschaft fehlt der Kameraschwenk auf die Spielerfrauen.

Das ist natürlich vollkommen okay. Partnerschaft und Familie ist für viele eines der wichtigsten und alltäglichsten Themen. Und genauso selbstverständlich und unbefangen sollten Lesben und Schwule ihre Beziehungen und Liebe zeigen können.

Viele machen das auch zunehmend. Nur nicht immer und nicht überall. Was für Heterosexuelle unbewusst ist, ist für Lesben und Schwule eine bewusste Entscheidung. Schwule berichtigen die Taxifahrerin nicht unbedingt, wenn gefragt wird, ob man zur Freundin fahren würde. Lesben machen an der Hotelrezeption nicht zwangsläufig klar, dass sie ein Paar und keine Schwestern sind.

Unbefangen äußern, welche Promis man attraktiv findet, kommt nicht immer infrage. Gleichgeschlechtliche Paare checken vorsichtshalber die Umgebung, bevor sie sich zur Begrüßung küssen. Sie wissen genau, ob, wo und wann sie sich outen und wann lieber nicht. Sie befürchten nicht zu Unrecht, beleidigt, diskriminiert oder gar angegriffen zu werden, dass Familienmitglieder, Freunde, Kolleginnen nicht länger mit ihnen zu tun haben wollen, dass es heißt, sie seien eklig, krank oder unnatürlich.

Lesben und Schwule können nicht immer spontan und unbefangen sein, an jedem Ort, zu jeder Zeit. Die Notwendigkeit, sich zu kontrollieren, zeigt die Grenze gesellschaftlicher Akzeptanz und alltäglicher Gleichstellung. Diese Momente verdeutlichen, wie unselbstverständlich lesbisches oder schwules Leben nach wie vor in Deutschland ist.

Doch genau darum geht es. Angst- und diskriminierungsfrei, offen und sichtbar leben zu können. Keine große Sache also.

Eigentlich.

Weiter interessante Artikel rund um das Thema finden sie auf schoensein.info.

 

QUELLE: http://mediaplanet.welt.de/leben/ist-doch-privatsache

Advertisements

Guter Schwimm Hud für umme

Hallo Ihr Lieben,

Für alle die schon lange einen guten Schwimmhud suchen der nicht gleich ein Vermögen kostet gibt es hier den AT- Swimmer für lau. Ihr könnt zwischen Brustschwimmen und Kraulen wählen, er arbeitet wie jede übliche Schwimm AO nur in Lindenwasser, wenn Ihr Euch nicht bewegt, tretet Ihr auf der Stelle Wasser, und man kann die Höhe des Avatars im Wasser einstellen. Also schlank aber alles Wichtige enthalten. Und in meinen Augen sehen die beiden Schwimm Animationen natürlich aus.

swimhud

Im Menü könnt ihr unter „help“ die Hilfe NC abrufen. Unter „UserFSAO“ könnt Ihr die Firestorm AO ein oder ausschalten falls Ihr diese benutzt. „Swim Speed“ ist selbsterklärend und regelt die Schwimmgeschwindigkeit. „Height Adjust“ lässt Euch regeln wie hoch oder tief Euer Avatar im Wasser versinkt. „Hide“ klappt den Schwimm Hud ein, den ich aber generell gar nicht mal so groß finde:

swimhud 2

„Zero“ ist für den Fall das Ihr unter Wasser seid, also taucht. Der Knopf wechselt ob Euer Avatar von unter Wasser automatisch Auftrieb zur Wasseroberfläche haben soll, oder eben nicht. „Swim Animation“ dürfte auch klar sein, hier wählt Ihr zwischen Brustschwimmen und Kraulen, und „Float“ legt den Avatar auf dem Wasser in Rückenlage, der berühmte ‚Tote Mann‘ also.

Na dann, viel Spass damit!

 

SL13B – und weiter geht’s

Wie gestern versprochen, bin ich heute noch einmal aufgebrochen um die Geburtstagsregionen zu besuchen. Dabei habe ich bemerkt, das auf der zweiten Geschenke Sim nichts anderes zu finden ist, als auf der ersten. Offenbar gibt es nur deshalb zwei davon, damit eine nicht total überlaufen ist und die Interessenten von Gifts und Freebies sich besser verteilen können.

spectacular 1_001
Vordergrund: Die Geschenke Ecke von Spectacular. Sorry für die schlechte Qualität des Bildes, aber mein Rechner stößt da schnell an seine Arbeitsspeichergrenzen.

Zudem fiel mir auf, dass ich entweder zu anspruchsvoll bin, oder aber die Hersteller, die am SL Geburtstag jedes Jahr Geschenke aufstellen sich mehr an Noobs wenden, denn wenn man gerade in puncto Bekleidung ein Auge auf diese Geschenke hat stellt man schnell fest das sie fast alle (technisch gesehen) veraltet sind.

SL ist in ständiger Entwicklung begriffen. Nicht alle Avatare ziehen da mit. Manchen ist es wichtig einen Meshbody zu tragen, andere bevorzugen ihren Systemkörper. Wäre es da nicht sinnvoll von einem Hersteller wenn er darauf achten würde das seine Geschenke sowohl der einen als auch der anderen Sorte User entgegen kämen? Ein Meshkleid in Standard Größen xxs bis xxl ist sicher ne feine Sache, aber wenn das aus einem Kleidtemplate gebaut ist welches noch aus der Zeit stammt, als Meshkleidung gerade Einzug hielt, ist es selbst für Systemkörperträger (Classic Avatars) vermutlich unschön, da es unnatürlich steif sein wird und an manchen Stellen sehr ungünstig gerigged. Na wie dem auch sei, jeder hat andere Bedürfnisse. Und Geschmäcker sind verschieden. Ich persönlich war wie fast in jedem Jahr von den Freebies hier eher enttäuscht, für mich sieht es oft aus als würden die Ersteller zu Werbezwecken ihren alten Ausschuss dort deponieren ohne zu realisieren dass sie damit eher eine Negativwerbung generieren.

Nachdem ich festgestellt hatte, dass die Geschenke auf Spectacular die gleichen sind die man auch auf Electrify findet, bemerkte ich das mir hier jedoch die Installationen und Info Stände interessanter erschienen. Stichwort Gateways:

spectacular 2
Diesmal ausnahmsweise mit Interface aufgenommen, da ich Euch die NC zeigen wollte. Das Bild könnt ihr durch anklicken in einem neuen Tab in Originalgröße aufrufen, wie alle meine Blogbilder.

Offenbar gibt es inzwischen deutlich mehr Gateways als man vermutet, von diesem hier hatte ich jedenfalls noch nie etwas gehört. Laut NC ist Caledon Oxbridge ein Verbund von 30 Steampunk/Victorian Sims, also eine Steampunk Community, die sich hier vorstellt und dabei eben auch bemerkt, dass sie einen Gateway betreibt.

Außerdem betreibt sie auch einen Campus und hat wohl generell das Ziel, Leuten mit „educative“- Absichten einen Ort anzubieten wo Lehren und Lernen einfach ist, und wo alles was dazu benötigt wird eine Vorlesung oder Klasse abzuhalten, schon vorhanden wäre.

Als ich mich an die Diskussion über die Gateways auf Echt Virtuell erinnerte, bestätigte sich meine Annahme dass LL gar nicht auf die Idee kommt, diese ganzen Gateways offiziell abzusegnen oder bekannt zu machen. Und so frage ich mich, wie Noobs sie finden sollen, da die allermeisten wohl nichts über die Suche wissen und schon gar nicht auf die Idee kommen würden „Gateway“ dort als Suchbegriff einzugeben. Selbst wenn man Gateways im Destination Guide finden möchte, braucht es die richtige Kategorie zum Finden.

Wie im richtigen Leben habe ich auf solchen Events immer schon und vermutlich auch in aller Zukunft Probleme mit der Fülle der Infos. (Ein Grund warum ich RL zum Beispiel kein Freund von Messen bin). Es gibt Stände bei denen mir beispielsweise nicht im geringsten klar wird, warum sie dort stehen und welche Informationen sie anbieten. Beispiel gefällig?

spectacular 3_001

Rein optisch machte mich das sehr neugierig. Es wirkt futuristisch, diese goldenen Baumhologramme, Panzer, Taxis, für mich ein techno-sci fi Szenario. Neugierig ging ich näher und stellt fest, dass man NICHTS aber auch gar nichts anklicken kann, ausser einer kleinen Art Drohne die da herumfliegt und als Freebie gekennzeichnet ist. Dieser Turm hat Türen, also hoffte ich auf Info im Inneren. Doch die Türen sind Attrappen und der Turm ist innen völlig leer.

spectacular 4_001

Ich erspähte einen Schreibtisch und dachte aaah  wie in einem Laden, DA werde ich jetzt erfahren worum es geht. Fehlanzeige. Nix. Niente. Nada. Was bleibt ist, schulterzuckend zur nächsten Ausstellerfläche zu gehen.

Stichwort Hunt: Ich persönlich mache sie nicht, dafür reicht meine Zeit nicht. Aber ich habe festgestellt, und das wird vermutlich alle freuen die daran interessiert sind, dass man die Hinweis Schilder derjenigen Aussteller die mitmachen, wirklich sehr einfach finden kann, sie sind kaum zu übersehen.

spectacular 5_001

Damit verabschiede ich mich für heute 🙂 Denn irgendwie stelle ich wie jedes Jahr aufs Neue fest, dass die Welt der SL Geburtstage nicht meine ist, jedenfalls nicht in den Bereichen in denen sie technisch zugänglich ist. Das ein oder andere Event würde mich durchaus reizen, doch da rechne ich mir keine Chancen aus länger als zehn Minuten ohne Crash zu überleben *g*

 

SL13B – Mein Besuch auf den Geburtstagsregionen

Heute habe ich beschlossen gegen 10:30 h unserer Zeit mal auf den SL13B Regionen vorbei zu schauen. Ich hoffte zu dieser Zeit mit meinem geringen Arbeitsspeicher keine Probleme zu haben da Amerika wohl langsam ins Bett krabbelt 🙂

SL 13 Landeplatz_001

Als Start wählte ich die Landmarke der Welcome Area. Und freute mich über einen netten Host, der mich gleich darauf hinwies ich möge das grosse Buch klicken um einige Geschenke sowie ein dickes SL13B Infopaket zu erhalten.

SL 13 Landeplatz 2_001.jpg

Als ich mich daran machte, die NC zu studieren öffnete sich, wie kann es anders sein, eine IM von einem soeben gelandeten Noob, der mich nach einem knappen „Hi!“ fragte ob er mich in sein Zuhause tpen dürfe. Auf mein höfliches Ablehnen hin, fragte er mich „Escort?“, was mich dazu brachte ihm im Open chat zu sagen er möge doch bitte die Suche mit dem Suchwort Escort bemühen anstatt auf einer generellen Region Leute anzumachen.

Danach leitete ich seine IM an den Host weiter, der sich dafür ausserordentlich erfreut bedankte. Diese Leute sind wohl nicht auszurotten. Was ja ansich nicht schlimm ist aber ich finde es schon super dreist, ausgerechnet auf einer SL13B Region nach Sex zu suchen!

Wenn man auf das Deck des „Landeboots“ geht, findet man jede Menge Ausgänge entlang der Reling, die einen per TP zu den unterschiedlichen Orten des SL13B führen, wie zum Beispiel dem Auditorium, den Gift Parcels oder der Time Capsule. Man kann wahlweise sofort einen TP benutzen oder aber sich die LM von einem Schild das darunter steht geben lassen, sodass man sie im Inventar hat. Praktisch! So hat man sie griffbereit wenn man wiederkommen will, man schafft die ganzen Geburtstagsregionen ja eh nicht am Stück.

SL 13 die tps zu den versch. Orten_001

Hier reiche ich sie Euch mal weiter:

SL13B Astound Auditorium – Entrance

SL13B Electrify Gift Area

SL13B YavaScript Pod Exhibit

SL13B Pizzazz Cake Stage

SL13B Dazzle Live Stage

SL13B Astonish Linden Tree DJ Stage

SL13 Stupendous Stage Left

SL13B Astound Time Capsule

SL13B Spectacular Gift Area

Da ich nicht in Partylaune war, und davon ausgehe das mein Rechner eine gut besuchte Stage hier mit seinen vier Giga RAM eh nicht packt, beschloss ich erst einmal die Electrify Geschenk Area zu besuchen. Kaum gelandet, erspähte ich alter KittyCats Fan auch schon das Geschenk von KittyCats…….und gestehe es hat mich ein wenig enttäuscht, da dieses Jahr der Geburtstagsschriftzug auf der Katze doch recht groß geraten ist.

Auf Bilder der Kunst Installationen verzichte ich, denn ich kann nur mit kleiner Sichtweite über die Regionen laufen. Aber da wird Euch Maddy in seinem Blog sicher gut mit versorgen, so wie ich ihn kenne 🙂                      ……………….(ups, edit: Wird er leider nicht können, siehe seinen Kommentar)

Hier noch eine kleine Auswahl der Dinge die mir dieses Jahr bei den Geschenken besonders gefallen haben –  die andere Geschenk Region werde ich morgen besuchen und Euch auch von dort berichten, damit es nicht zuviel wird.

SL 13 gifts electrify 2_001

SL 13 gifts fav 1_001

SL 13 gifts fav 5_001

SL 13 gifts fav 3_001